Klimaneutralität bis 2030

Treibhausgas-Emissionen der UZH 2018-2020
Treibhausgas-Emissionen der UZH 2018-2020
Treibhausgas-Emissionen der UZH 2018-2020

Die UZH hat sich das Ziel gesetzt, bis 2030 klimaneutral zu werden. 

  • Mindestens die Hälfte der Emissionsreduktion soll durch eigene Massnahmen im universitären Betrieb erfolgen.
  • Die Reduktion der übrigen Emissionen kann laut Umsetzungsstrategie "durch klimaschützende Auswirkungen eigener Forschung erreicht werden". Dabei werden nur Reduktionspotenziale berücksichtigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit bis 2030 zu realen Reduktionseffekten führen. Aus Sicht des Klimaschutzes geeignete Methoden für eine entsprechende Abschätzung sind in Diskussion.  

In verschiedenen Bereichen, beispielsweise bei Flugreisen oder Mensaverpflegung, werden bereits Reduktionsmassnahmen umgesetzt.

Sie haben eigene Anregungen und Ideen zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen der UZH? Dann senden Sie uns Ihre Vorschläge.

Für weitere Fragen und Kommentare erreichen Sie das Nachhaltigkeitsteam der UZH auch gerne per  E-Mail.